Süße Verführung

Da die Fastenzeit sich dem Ende nähert, darf auch wieder geschlemmt werden.

Wer für die Osterfeiertage noch ein leckeres Tröpfchen zubereiten möchte, kann sich ja morgen die Zutaten besorgen und diesen leckeren Eierlikör zubereiten:

6 Eigelb
2 Päckchen Vanillezucker und
6 Esslöffel Zucker und alles mit dem Rührmixer aufschlagen.
Dazu vorsichtig mit der kleinsten Stufe anfangen, und dann allmählich steigern.
So lange rühren, bis aus der zähflüssigen Masse eine dicke Flüssigkeit entstanden ist. Hiernach 250 ml 54%igen (!) Rum vorsichtig zugießen und weiter mixen.
Die Mixerstufe ggfs. herunterstellen, um Spritzer zu vermeiden.
Solange rühren, bis der Rum gut mit dem Rest vermischt ist.
Jetzt nur noch 250 ml süße Sahne hinzugeben und wieder alles vorsichtig miteinander vermischen.

Ergibt knapp 1 Liter Flüssigkeit, die am besten einen Tag vor dem Verzehr zubereitet und im Kühlschrank nur ein paar Tage haltbar, da keine Konservierungsstoffe enthalten sind.

Aber dafür wirst Du ihn ja auch nicht herstellen 😉 Pur, über Eis oder mit heißer Milch ein wahrer Genuß!

Der Osterhase ist zumindest schon ganz erwartungsvoll!

Verschenk‘ doch mal Glück

Die Weihnachtsglöckchen sind kaum verklungen, ist die Innenstadt auch schon wieder gut besucht: Viele gehen los und tauschen ihre Geschenke um oder ihre Gutscheine ein.

Und während die Zeit zwischen den Jahren doch eigentlich eine ruhige sein und der Besinnung dienen sollte, ‚quält‘ viele schon die nächste Termin: Silvester.

Was hast Du vor? Große Silvestergala oder gemütlich mit Familie oder Freunden? Bei letzterem ist es ja üblich, gemeinsam zu schlemmen und die Zeit bis Mitternacht mit Heiterkeit, Singen und Tanzen und Bleigießen oder ähnlichem zu verbringen.

Sicher werden, wie jedes Jahr, um 12 Uhr jede Menge Sektkorken knallen, aber ich denke besonders dieses Jahr werden wir uns alle ein friedlicheres Jahr wünschen. Hoffen wir alle, dass es funktioniert!

Die guten Wünsche für’s neue Jahr kannst Du Deinen Lieben dieses Mal vielleicht schriftlich übermitteln? Wie wäre es mit selbst gebackenen Glückskeksen, die Du zum Jahreswechsel überreichst?

Weiterlesen „Verschenk‘ doch mal Glück“

Die Engel backen nicht nur Plätzchen

Nein, auch Kuchen kommt auf´s Blech. Und damit Dir die Wartezeit auf’s Christkind nicht zu lange wird, gibt´s heute ein Genußrezept, dass auch als Geschenk wunderbar ankommt!

Engelskuchen

6 Eiweiß (die Eigelb für den Eierlikör beiseite stellen) fünf Minuten bei Stufe 3 steifschlagen, dann jeweils ½ Minute auf Stufe 2 alle anderen Zutaten nach und nach hinzugeben
1/4 TL Salz
1/2 TL Backpulver
50 g Puderzucker einrieseln lassen
1 EL Wasser unterrühren
100 g Zucker
90 g Mehl (alternativ Mehl reduzieren und 1 Tüte Vanillepuddingpulver dazugeben)
1 TL gemahlene Vanille unterheben.

Alles in eine gefettete Guglhupfform im vorgeheizten Ofen bei 175° 30 Min backen.
Nach dem Abkühlen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Lecker!

Ein knackig kalter, sonniger Tag…

… der einlädt, einen großen Spaziergang zu machen, um den Kopf frei zu pusten und neue Energie zu tanken. Nach zwei Stunden entspannten Laufens und der Freude über diesen wunderbaren Nachmittag tut Wärme gut, denn

„Man soll dem Körper etwas Gutes bieten,
damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Winston Churchill

Ein Glas heißer Tee wäre jetzt genau das Richtige. Oder doch lieber ein Pott Kaffee? Nein, heute muss es etwas Sinnliches sein! Eine heiße Schokolade, die verführt und so richtig einheizt.

Dafür einen Liter Milch mit einer halben Tafel Zartbitterschokolade (alternativ echtem Kakao) und einem Stück  geschälten Ingwer unter Rühren aufkochen.

Mit einer Prise Zimt, ein wenig (Vanille)Zucker und einer Prise Chilli verfeinern und ein Sahnehäubchen darauf setzen.

In den Sessel fletzen, Füße hoch und geniiiiiiiieeeeeeßen! Leib und Seele werden sich freuen – und Du auch.