Alles auf Anfang?

„Das Leben gleicht einer Reise, Silvester einem Meilenstein.

Theodor Fontante

Ein Jahr geht zu Ende und viele, Du vielleicht auch, sind bestrebt alles ganz neu anzugehen, alles anders zu machen, vieles zu lassen oder ganz neu zu beginnen.

Vielleicht ist es dieses Mal jedoch anders und Du möchtest einmal hinschauen, an was Du vielleicht genau so weiter festhalten willst? Die begonnene Handarbeit, das Fremdsprachen lernen, regelmäßige Auszeiten oder einfach den Luxus, Dir Zeit für Dich zu nehmen?

Was möchtest Du – ganz gewusst – ins neue Jahr mitnehmen? Was verdient es, weiterhin gehegt und gepflegt zu werden und Dich in 2018 immer wieder zu begeistern? Was hast Du dieses Jahr oder vor Jahren schon begonnen und wird Dich auch künftig begleiten?

Frage Dich, was das Eine ist, das Dich motiviert, mitreißt, Dich einfach zufriedener sein lässt und halte daran fest. Wenn es vielleicht auch nur ‚eine Kleinigkeit‘ sein sollte. Wichtig ist, was es bei Dir auslöst!

Denn nur weil der Jahresanfang vor der Tür steht, heißt das nicht, dass alles lieb  gewonnene sein Verfallsdatum erreicht hat!

Sicher wirst auch Du heute einen Rückblick wagen, Dir die vergangenen Monate ansehen und Dir Dein ganz eigenes Urteil bilden. Pflück Dir aus dem Strauss Deiner bunten Erinnerungen die heraus, die Dir ein warmes Gefühl schenken und nimm sie mit. Na, welche sind es?

Ich habe mit einer Neuauflage von StadtLandHund – Die Hundwerker einfach noch einmal ganz neu angefangen. In diesem Jahr! Ja, sogar erst im letzten Quartal. Man könnte auch „auf den letzten Drücker“ sagen, denn das war ein echter Sprint!

Richtig los geht es zwar erst im Januar und dennoch: Vieles ist geschehen, musste getan und entschieden werden. Und: Wir haben unser Ziel erreicht!

Dies war auch der Grund für meine Auszeit hier im blog. Kurz vor Weihnachten ging dann die Luft aus und ich habe mir eine echte Auszeit gegönnt: Viel Ruhe, lange Spaziergänge, gutes Essen, frische Luft und kein schlechtes Gewissen!

Und noch etwas habe ich getan: Mir angeschaut, was ich dieses Jahr gelernt habe:

  • an mich zu glauben! … und zu tun, was ich will und kann
  • mir Unterstützung zu holen! …weil ich gar nicht immer alles alleine machen muss
  • ein Visionboard zu machen!… und noch eins! … und noch eins! … und mich über die Geschenke zu freuen, die mich erwarten
  • meine Werte vornan- und meine persönlichen Spielregeln zu erstellen! …Was ist mir wirklich wichtig? Was möchte ich nicht mehr missen und was will ich gar nicht mehr?
  • klar und deutlich zu sagen, was ich will! … auch wenn die Aussicht auf Erfolg minimal erscheint
  • zu machen! … anstatt mich allein bei der Planung aufzuhalten. Und zwar jeden Tag – auch wenn es mal nur 1/2 Stunde war

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit mir und meinem Weg… und, natürlich klappt nicht alles, immer, sofort… aber mit ein bißchen Übung, Konsequenz und jeder Menge Leidenschaft, bin ich glücklich, wenn auch nicht perfekt 😉

Dir wünsche ich einen angenehmen und erkenntnisreichen Rückblick und einen wunderbaren Übergang in ein gesundes, friedvolles und für Dich erfüllendes neues Jahr!

Wir lesen uns im Neuen!