Erfolg

Was machst Du aus Deinem Erfolg? Oder er mit Dir?
Wie wirst Du überhaupt erfolgreich? Wie genau geht das mit dem Weg zum Erfolg?
Was bedeutet für Dich ganz persönlich „Erfolg haben“ oder „erfolgreich sein“?

Für mich gehören folgende Begriffe unbedingt dazu:

Erreichen
Riskieren
Fühlen
Orientierung
Liebe
Gelassenheit

Kannst Du Dir selbst diese Fragen beantworten:
Wie stimmst Du Dich auf den Erfolg ein, welche Risiken bist Du bereit einzugehen?
Machst Du detaillierte Pläne oder lässt Du es fließen, gerade so, wie es kommt?
Was dient Dir als Wegweiser? Wie sehen Deine Motivatoren aus?
Setzt Du Deine Aufgaben mit Hingabe um und bleibst auch bei kleinen oder größeren Umwegen oder Verzögerungen gelassen?
Kannst Du schon fühlen, wie es sein wird, wenn Du es geschafft hast?

Ganz viele Fragen, die es lohnt, sie näher zu betrachten, weil Erfolg immer das ist, was folgt.

Jeder von uns definiert ja seinen ganz persönlichen Erfolg anders, denn unsere Träume und Ziele sind je nach Alter, Gemütslage oder Vergangenheit ganz unterschiedlich:

– Eine neue Wohnung finden
– Das große Projekt termingerecht abschließen
– Deinen ‚inneren Schweinehund‘ besiegen und Dein Sportprogramm regelmäßig durchziehen
– Dich selbstständig machen oder den Job wechseln

Vielleicht blickst Du aber auch ganz frisch und voller Stolz auf Deine Leistung?
Wie genau sieht sie aus? Wie fühlst Du Dich damit? Was macht dieses wunderbare Ergebnis mit Dir?

Schenkst Du Dir die verdiente Anerkennung? Feierst Du Dein Gelingen oder genießt Du Deine Leistung mit einem stillen Lächeln?

Mit dem Erfolg ist es meiner Meinung nach wie mit dem Geld:

Erfolg verändert den Menschen nicht.
Er entlarvt ihn.

Max Frisch

So, wie Du mit Erfolg umgehst, zeigt allen, wie Du bist. Ob Du auch im Freudentaumel aufrecht bleibst und bei Höhenflügen dennoch mit beiden Füßen auf dem Boden der Tatsachen bleibst.

Erfolg kann nach außen riesengroß und mächtig wirken und sich doch ganz klein anfühlen. Genauso kann aber eine persönliche Errungenschaft für Außenstehende ‚ganz selbstverständlich‘ sein, in Dir aber eine unbändige Freude auslösen, die Dir das pure Grinsen ins Gesicht treibt.

In diesem Glücksgefühl solltest Du schwelgen und Dich dann neuen Herausforderungen stellen, ganz ohne das aus den Augen zu verlieren, was Du bewerkstelligt hast, aber auch ohne den Fehler zu machen, Dich auf Dauer auf den berühmten Lorbeeren auszuruhen…

Ich wünsch‘ Dir viel Erfolg!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s