Unbegehbar

Manchmal glaubst Du Dich auf einem guten Weg. Genauer gesagt, auf dem Besten!

Voller Elan beschreitest Du diesen Pfad und dann, ganz plötzlich ein großes Aus.
Oder ein Stop! Oder ähnliches.

Nichts jedenfalls, dass Dich Deinem sicher gewähnten Ziel näher bringt.

Du wirst wütend. Oder stumm. Du möchtest aufgeben, Dich vergraben, vielleicht schreien und die ganze Welt für Dein scheinbares Scheitern verantwortlich machen. Du fühlst Dich wie gelähmt.

Jetzt willst Du nur eines: Das, was passiert ist, einfach nicht wahrhaben. Dabei ist es gut so! Denn dieser Weg, eben jenen, den Du für Dich als den einzig wahren und richtigen gewählt hattest, hätte Dich von der Alternative ferngehalten, deren Wert Du nun bald kennen wirst. Wenn Du nicht aufgibst, sondern annimmst was ist, anstatt an dem festzuhalten, was war!

Das Leben ist nicht zu Ende,
nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt,
damit man einen anderen sucht!

Chinesische Weisheit

Vielleicht ist doch eine der von Dir ehemals als unsinnig verworfenen Möglichkeiten eine sehr realistische Chance?

Nichts war umsonst und auch wenn Du jetzt trauerst und leidest: Mach weiter. Gehe voran und finde die Weggabelung, die Dich an Dein wirkliches Ziel bringt.

2 Gedanken zu “Unbegehbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s