Hamstern?

Du wolltest schon so lange Mal die Kruschtel-Schulade ausmisten? Den Inhalt des Geschirrschranks dezimieren? Die Versicherungsunterlagen durchsehen, eventuell kündigen?

Egal, was Du vorhast, konzentriere Dich heute nicht darauf, noch mehr anzuschaffen oder zu überlegen, was Du noch alles haben müsstest.

Mach‘ eine Diät in Sachen „Haben“.

Wo bestimmt Dein Anspruch nach Hab und Gut Dein Wohlgefühl?

Schau Dir all Deine Sachen an und mach Dir bewusst, auf was Du getrost verzichten kannst. Wie vieles von dem, was Dich umgibt, nutzt Du überhaupt nicht, ja, nimmst es nicht einmal wahr? Brauchst Du dann wirklich noch mehr Zeugs?

“Wenn Du glücklich sein willst, mehre nicht Deine Besitztümer,
sondern mindere Deine Wünsche
.“

Seneca

Streiche Deine Wunschliste auf die essentiellen Bedürfnisse Deines Daseins zusammen und behalte das, was Dir Freude macht im Fokus. Denn es ist sicher nicht der größere Fernseher oder das neueste Handy, dass Dich dauerhaft erfüllt.

Stürze Dich stattdessen ins dankbar sein und nimm Dein Gefühle wahr. Auch in Deinen Beziehungen kannst Du Klarheit schaffen, indem Du Abstand von Forderungen an Deine Lieben nimmst und die schönen Augenblicke bewusst genießt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s