Hinreichend

Bist Du Dir selbst genug?

Fühlst Du Dich, unabhängig von Äußerlichkeiten, rundum wohl mit Dir und vertraust darauf, dass alles in Dir ausreichend vorhanden ist?

Verzichtest Du auf Abhängigkeiten, weil Du erkannt hast, dass diese Dich zunehmend einschränken, statt Dir, wie es manchmal den Anschein haben möge, Freiheit im Sein und Handeln zu gewähren?

Wie vieles mehr kann Dir ein bewusstes Maß an Wenigem bescheren?

Du selbst bist eine Quelle des Glücks und es bedarf weder Lob von außen noch plakativer Prestigeobjekte, eben jene sprudeln zu lassen. Besinne Dich auf das, was in Deiner Macht liegt. Gönne Dir das Bewusstsein, dass sowohl Denken als auch Handeln aus Dir heraus erschaffen werden und Du nicht länger der Willkür Dritter unterworfen bist.

Und auch Deine neue Bescheidenheit, die Minimierung Deiner Wünsche und Ansprüche, hat nichts mit Askese zu tun. Im Gegenteil. Sie schenken Dir eine Vielzahl freudvoller Tage.

Die Besinnung auf die Einfachheit wird Deine Zufriedenheit spürbar steigern. Die  Reduzierung des Strebens nach Anerkennung von außen wird einer wohlwollenden Beachtung weichen, dass Du mit Dir selbst zufrieden sein kannst und dies dann auch bist.

Sei eins mit Dir, denn das ist es, was Du selbst tun kannst.

“Glück ist Selbstgenügsamkeit.

Aristoteles

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s