Kopf aus

“Denke nicht.
Denken ist der Feind der Kreativität.
Er ist befangen und alles Befangene ist lausig.“

Ray Bradbury

Geht es Dir oft auch so: Wenn Du eine Lösung suchst, kommt irgendwie nichts Brauchbares zustande. Ganz egal, welche Richtung Dein Denken einschlägt: Sackgasse.

Je mehr Du Dich an etwas festbeißt, desto weniger fällt Dir ein. Wie auch, wenn sich Deine Gedanken pausenlos in die gleiche Richtung bewegen?

Versuch es doch mal so: Spinne völlig „hirnfrei“ herum, lass absurde Gedanken zu und schau Dir scheinbar Unsinniges näher an. Probiere aus.

Sehr oft bricht sich dann eine geniale Lösung bahn.

Warum? Weil die vorgefertigten Muster und „So-wie-man-es-macht“-Normen immer wieder zu Bekanntem, bereits Erfahrenem zurückwollen. Allein im Ausbrechen aus Gewohntem, kann Neues erwachsen.

Je öfter Du Dich traust, desto selbstverständlicher und vielfältiger wird Deine neue Ergebnissuche.

Verabschiede Dich von Peinlichkeiten und setze auf unkonventionelle Richtungen. Auch wenn Deine Umwelt vielleicht fragend schaut. Trau Dich trotzdem.

Hast Du schon einmal laut in der Fußgängerzone gesungen? Wildfremde Menschen um Ihren Rat gefragt? Dir selbst einen Liebesbrief geschrieben?

Es ist Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s