Geschafft!

Kennst Du das?

All die kleinen oder auch größeren Sachen, die Du schon so lange vor Dir her schiebst. Die Dinge, die Du erledigen müsstest, aber nicht wirklich Lust dazu hast und die Dir in all der Zeit permanent ein schlechtes Gewissen machen.

Ah, ich sehe, Du weißt wovon ich spreche…

Sicher kannst Du Dir bildhaft vorstellen, wie es sein wird, wenn Du sie denn angepackt hast. Wie es dann aussieht, wie stolz Du bist.

Ach, wäre das ein zufriedenstellendes Gefühl!

Eines kann ich Dir versichern: Es wäre nicht nur, es ist! Denn ich habe es dieses Wochenende getan. Endlich!

  • Das Kämmerchen komplett ausgeräumt und das Gerümpel direkt zum Wertstoffhof gefahren. Jetzt kann man sich darin wieder bewegen und die Sachen, die untergebracht werden müssen, haben auch wieder ihren Platz!
  • Die Frühjahrsblüher aus den Töpfen im Garten eingegraben und das Unkraut entfernt (…naja, zumindest das Schlimmste).
  • Das Bad und die Fenster geputzt

Ein tolles Gefühl! Dabei habe ich weniger Zeit dafür gebraucht, als ich dachte und die einzelnen Aufgaben bin ich ganz entspannt angegangen. Zwischendurch habe ich das ein oder andere Kaffeepäuschen eingelegt und mich nach der Arbeit mit einem Lesestündchen oder einem Eisbecher belohnt.

Den Druck, den ich mir vorher selbst gemacht habe, hat mich mehr Nerven gekostet, als die Umsetzung an sich. Was sagt uns das?

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht noch immer geschwinder als jener, der ohne Ziel umherirrt.

Gotthold Ephraim Lessing

Vielleicht hast Du ja auch noch die ein oder andere Baustelle, die Du ständig vertagst. Fang einfach an. Kleine Schritte. Stück um Stück. Eins nach dem Anderen. So kommst Du nämlich auch ans Ziel!

Vielleicht täglich zehn Minuten? Wenn der Wecker dann klingelt, bist Du vielleicht schon so sehr dabei, dass Du noch ein halbes Stündchen dranhängst?

Und wenn Du doch einmal den Eindruck hast, es geht nicht so richtig weiter, betrachte das, was Du schon erreicht hast, denn kleine Etappen sind weitaus besser als Gewaltmärsche, bei denen Dir irgendwann die Puste ausgeht.

Du schaffst das!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s