Angstfrei

Angst, die große Gegenspielerin der Liebe: Sie trennt, verletzt, misstraut, beschämt, verunsichert, lähmt.

Sie lässt Dich nicht anpacken, was Du schon so lange tun möchtest. Bremst Dich aus, Dein wahres Ich zu leben. Streut Zweifel in Deinen Selbstwert.

Nenn‘ es, wie Du willst, ganz gleich wie das, was Deine persönliche Energiebremse tritt auch daherkommen mag, letzten Endes ist es immer die Angst.

Die Angst zu scheitern, verlassen zu werden, nicht gut genug zu sein, zu versagen, zu verlieren.

Und es ist nicht nur eine Einzige. Nein, sie vervielfacht sich, oft unbemerkt, aber nie ohne Auswirkung. Und produziert werden die unterschiedlichen Ängste durch den immerwährenden Gedankenfluss, der sich pausenlos Bahn durch Dein Inneres bricht.

Erschöpfend! Das muss ein Ende haben! Aber wie?

Wie wunder(?)voll, dass ich gerade jetzt „Das einzige Gebet, das Sie wirklich brauchen“ in dem kleinen Buch von Debra Landwehr Engle gefunden habe: Sieben kleine Worte.

An einem Nachmittag zu lesen und auch wenn Du, so wie ich, keiner Religionsgemeinschaft angehörst und normalerweise auch nicht betest, ist dieses Buch ein Geschenk.

Es wird sich etwas verändern… und Du wirst erleben, wie einfach es ein kann.

“Es erfordert Mut, alles zu sein, was man ist,
wenn man in einer Welt lebt, die auf Konformität setzt
.

aus: Sieben kleine Worte

Um dieses Buch zu lesen und das Gebet auszuprobieren, reichen aber schon Deine Neugier und Bereitschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s