Gelassenheits-Alphabet

Wenn ich aus dem Takt gerate, hilft es mir zu schreiben. Meistens jedenfalls.

Einen Brief oder eine Karte an einen lieben Menschen. Die Einkaufsliste oder einfach alles, was mir gerade so im Kopf herumgeistert. Dann ist es da wenigstens raus. Ganz praktisch. Vor allem aber greifbar.

Wann immer die Konzentration und Sammlung aber gar nicht so recht klappen will, hilft auf jeden Fall eine ABC-Liste unter einem bestimmten Motto: Für jeden Buchstaben suche ich einen Begriff, der zur Überschrift passt. Sammeln und sortieren beruhigt.

Heute ist Gelassenheit das Thema… oder vielmehr deren Abwesenheit. Welche Bilder fallen mir dazu ein? Was würde jetzt helfen? Was verbinde ich damit? Wie hole ich es mir wieder, das Gefühl von Gelassenheit? Hier ist mein Ergebnis:

Annehmen
Bewusstheit
Chancen nutzen
D
ankbar sein
E
infachheit
F
rieden
Gegenwart
H
erz
I
ntuition
J
etzt
Klarheit
L
iebe(n)
M
editation
N
atur
O
rientierung
Papperlapapp
Q
ualität
Regeneration
S
tille
Tun
Ü
berblick
V
ertrauen
Wunder
Zeit

 

Spätestens, wenn die Liste fertig ist, bin ich wieder ‚in der Spur‘. Probier es doch auch einmal aus.

 „Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.“

Marie von Ebner-Eschenbach

2 Gedanken zu “Gelassenheits-Alphabet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s