Nix

“Was tust Du?“

“Nichts. Ich lasse das Leben auf mich regnen.“

Rahel Varnhagen

Das heutige Zitat fordert Dich auf, den Tag einmal ganz spontan zu verleben und nicht, wie so oft an Feiertagen üblich, mit Vorbereitungen und Besuchen zuzupflastern.

Schlafe aus, gammele im Pyjama herum und genieße ein zweistündiges Frühstück.

Mach einmal einen ganzen Tag nur das, wozu Du und Deine Lieben Lust haben und nicht das, was ‚man‘ so an Ostern macht.

Vielleicht hast Du ja keinen Urlaub bekommen und musst gleich nach den Feiertagen wieder beruflich Gas geben.

Umso wichtiger ist es, dass Du einmal das Lustprinzip zum Tagesmotto machst.

Du erhöhst mit diesem Verhalten nicht nur den Genußfaktor, sondern tust auch etwas für Deine Gesundheit: Pausenlos auf der Überholspur oder zumindest auf der Autobahn ist auf Dauer weder gut noch richtig.

Feiere diesen Tag, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie? Das bleibt allein Dir und vielleicht auch den Menschen um Dich herum überlassen.

Lass die Spontaneität regnen und störe Dich dabei auch nicht am Wetter – oder lass‘ Dich gerade davon inspirieren 🙂

Frohe Ostern!

Ein Gedanke zu “Nix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s