Tatsächlich… Liebe!

Glühende Leidenschaft, Lust und Liebelei gehören ja nun nicht primär zu den Themen, die man einer Ordensfrau zuschreiben würde. Und doch war es eine Nonne, die sagte:

“Um die Zeit gut zu verwenden,
muss man glühend und beständig lieben.“

Margareta Maria Alacoque

 

Ist das der Grund, dass diese Frau auch heute noch als Heilige verehrt wird? Da Liebe die größte Macht im Himmel und auf Erden ist.

Denn was macht uns lebendig? Was gibt uns Kraft? Was treibt uns an? Was beflügelt uns?

Nur die Liebe zu uns selbst, zu anderen Menschen, zu allem, was wir mit Leidenschaft und Hingabe tun, ob unser Beruf oder ein Hobby. Ganz egal, wichtig ist nur, dass wir unsere Zeit mit Liebe füllen:

Umgib‘ Dich mit Menschen, die Dich wohlfühlen lassen, allein durch ihre Anwesenheit. Gehe einer Tätigkeit nach, die Dich mit Freude erfüllt und verbringe Deine Freizeit mit leidenschaftlichen Aktivitäten.

Alles andere ist unwiederbringlich verlorene Lebenszeit! Die heilige Margareta wurde nur 43 Jahre alt, aber dies in der Überzeugung, dass Liebe alles ist.

Was ist Deine Überzeugung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s