Glutnester löschen

Ein Großbrand ist weithin sichtbar. Man kann ihn meist auch riechen. Er ist offensichtlich.

Und oft sind dabei viele Menschen in Gefahr. Gleichzeitig gibt es viele Retter, die versuchen, die Katastrophe zu stoppen, das Feuer zu löschen.

Nicht weniger schlimm sind dagegen diese kleinen Glutnester, die in Dir toben und die Du scheinbar, trotz aller Bemühungen, nicht dämpfen kannst. Im Gegenteil, sie entfachen immer wieder neu und es fühlt sich an, als glühten sie immer ein kleines bischen heftiger als zuvor.

Welche das sind? Ärger, zum Beispiel, dem Du nicht Luft machst oder an dessen Ursache Du Dich nicht heranwagst.

Weil die Konsequenzen unübersehbar scheinen. Weil Du Deine Ruhe haben willst. Weil Du Dich nicht in der Lage siehst, gegen Ungerechtigkeit oder Willkür anzukämpfen.

Das wirklich Schlimme daran: Weder krank machende Strukturen noch Menschen, die Dich erzürnen, nehmen daran Anteil. Sie merken es einfach nicht, wenn es in Dir brodelt. Wie auch?

“Groll mit sich herumzutragen, ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen.
Man verbrennt sich nur selbst dabei.
“  

Buddha

Und das tut richtig weh! Hilf Dir stattdessen selbst und handle. Sorge für Dich und kümmere Dich um Dich selbst. Kein Anderer wird es für Dich tun!

Sprich die Dinge an, die Dich belasten. Versuche sie zu ändern, wenn es eine realistische Chance dazu gibt. Ansonsten schließe ab mit dem was passiert ist und setze einen dicken Haken dahinter. Bevor die Glut sich in ein Feuer wandelt.

Verabschiede Dich von der Vorstellung, Menschen ändern zu können. Das kannst Du nur bei Dir selbst erreichen.

Vielleicht hast Du etwas gelernt, vielleicht bist Du einfach nur abgrundtief enttäuscht und es tut weh. Aber Du kannst das,  was passiert ist nicht dadurch ungeschehen machen, indem Du in Grübelei verfällst oder gar vor Dich hinschimpfst.

Zum ‚Dampf ablassen‘ ist das zwar in Ordnung, aber irgendwann ist der Schlußstrich fällig.

Ziehe ihn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s