Nicht noch einmal

Mein ganz persönliches Ritual zu Jahresbeginn ist altmodisch, aber ich liebe es: Ich gönne mir ein neues Adressbuch. Ja, eines zum Anfassen!

Und je nach Stimmung fällt es richtig edel oder super kitschig aus – in Leder gebunden oder poppig bunt. Auch Geschmäcker ändern sich… und in 12 Monaten gibt`s ja schon wieder ein Neues.

Das Auswählen und Übertragen der einzelnen Namen und Daten hat etwas Meditatives. Es will gut überlegt sein, wer „mit darf“ und beim Schreiben von Hand in ein jungfräuliches Register bin ich dann natürlich sehr kritisch, aufgewühlt, emotional berührt.

Warum nicht alle Menschen, die mich umgeben, in das aktuelle Jahresbuch umziehen dürfen?

Irgendwann merkst Du
Du musst aufhören, Ozeane für Menschen zu überqueren,
die für Dich nicht einmal über eine Pfütze springen würden.“

Autor unbekannt

Irgendwann ist es genug und lieber springe ich lachend alleine durch Pfützen, als auf Unterstützung zu hoffen und zu warten, um letzten Endes enttäuscht zu werden.

Dies ist der vollkommene Moment, laut „Nein“ zu sagen und dies dann auch zu leben. Für mein Wohlbefinden, mein Seelenheil, meinen Kopf und auch mein Herz.

Einfach, weil es Dinge gibt, die man nicht so oft wiederholen sollte, ohne daraus gelernt zu haben  😉

Für mich ist diese Tradition im Januar schon eine Altbewährte. Vielleicht ja ab 2017 auch bei Dir?

P.S. Selbstverständlich werden bei dieser Gelegenheit dann auch sämtliche virtuellen Speicher aktualisiert: Mail, Handy, Festnetz. Und, ja, es gibt auch Menschen, die es wieder hinein geschafft haben, in das Aktuelle.

Ein Gedanke zu “Nicht noch einmal

  1. Ich handhabe es auch so mit dem Adressbuch wie Du. Ich hebe das alte jetzt aber immer noch ein Jahr auf, weil mir mal vor drei Jahren die Handtasche geklaut wurde und alle Ausweise und mein Adressbuch weg waren. Mein Adressbuch war bald der größte Verlust! LG Annette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s