10. Türchen: Vertraue

Alles wird gut. Ein Satz, den auch Du sicher schon gehört hast und der leider viel zu oft in sarkastischem Ton ausgesprochen wird. Weil wir ja doch nicht so recht daran glauben, dass sich alles zum Guten wenden wird. Obwohl wir es uns doch so sehr wünschen!

Schade, denn wir sollten uns immer fragen: Muss erst noch alles gut werden?
Oder: Ist (schon längst) alles gut?

Gut ist nicht perfekt, aber in den meisten Fällen gut genug und sehr zufriedenstellend  😉

Wenn aber noch Arbeit vor Dir und das Ergebnis hierfür in Deinem Handlungsspielraum liegt, kannst und wirst Du etwas unternehmen, damit Du bekommst was Du Dir wünschst. Dein Selbstvertrauen ist gefragt. In Deine Fähigkeiten, Deine Ideen, Deine Tatkraft. Du handelst und weißt, dass Du auf dem richtigen Weg bist.

Ab einem bestimmten Punkt ist es dann aber meist so, dass die Umstände nicht mehr Deiner Kontrolle unterliegen. Du kannst einfach keinen Einfluss mehr auf das gewünschte Ergebnis nehmen. Egal, wie sehr Du einen bestimmten Ausgang herbeisehnst.

Hier solltest Du jetzt ganz bewusst folgendes tun: Deinen Kopf abschalten und loslassen und Deine Gefühle zulassen und vertrauen. Gerade dieses Akzeptieren des Unbekannten wird Dich mit Leichtigkeit erfüllen und Dir ein Gefühl der Klarheit geben, dass alles gut  wird und sich die Dinge in Deinem Sinn entwickeln werden. Wenn Du in den Nebel kommst, siehst und weißt ja auch nicht, was vor Dir liegt, dennoch gehst oder fährst Du weiter, um Dein Ziel zu erreichen…

“Vertrauensselig – ein schönes Wort
Vertrauen macht selig den, der es hat,
und den, der es einflößt.“

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s