Lass doch mal…

…einfach jeden so sein, wie er ist. Mit all seinen Ansichten, Interessen, Meinungen & Macken. Also auch mit all dem, was Dir vielleicht nicht so gut gefällt, was Du nicht so sehr magst.

Kein Werten, kein Bewerten. Kein Urteilen und erst recht kein Be- oder Verurteilen. Probier es doch mal aus – nur vierundzwanzig Stunden lang. Heute wäre ein guter Tag dafür, es ist Welttag der Toleranz.

Du bist doch tolerant! Da ist das sicher ganz einfach. Wirklich? Oder hört das Tolerantsein auf, sobald es z.B. um religiöse oder politische Ansichten geht, die Unterstützung der Flüchtlinge oder den Obdachlosen an der Straßenecke?

All die (un)bewussten Urteile, die wir am Tag über so abgeben, sei es in Gedanken oder ganz offen. Achte doch einmal darauf, wie oft wir -ganz automatisch- werten: “Hat die vielleicht schräge Klamotten an.” Oder “Ist der aber mal laut.”

Bewertungen, die wir aus unseren eigenen Ansichten heraus kreieren, weil wir in unseren Gedankenmustern festhängen und unser eigenes Weltbild aufgebaut haben. Schwer zu knacken, diese Gewohnheiten…

Viel schlimmer sind aber die Verurteilungen, die aus Angst und Unsicherheit entstehen. Ein Nährboden für Intoleranz. Wie sie entstehen? Wenn der Mut fehlt, nachzufragen, das Interesse, sich einzubringen und die Offenheit, Fremde(s) kennenzulernen und Neues zu erleben.

„Was würdest Du denn machen, wenn Dein Sohn plötzlich seinen schwulen Freund mit nach Hause bringt?“

„Ich weiß nicht. Kaffee vielleicht?“

Ob im Freundeskreis, der Familie oder unter Kollegen: Toleranz heißt Geltenlassen. Die Steigerung, und damit das anzustrebende Ziel, ist Akzeptanz. Ich finde, die beiden gehören untrennbar zusammen!

Kleinkinder haben mit Intoleranz nichts am Hut:

 „Sind bei Euch im Kindergarten auch Ausländer?“

„Nein, da sind nur Kinder!“

So sollte es sein. Allen gegenüber.

Nicht zu vergessen: die Toleranz uns selbst gegenüber: Dass wir eben nicht fehlerfrei sind und das Ein oder Andere mal gewaltig schief gehen kann, auch wenn wir das so nicht wollten. Auch das sollten wir tolerieren & akzeptieren.

Dabei sollte sie immer echt sein, die Toleranz. Uns und anderen gegenüber. Und am liebsten nicht nur heute…

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s