Ich müsste heute unbedingt… lesen

Samstagvormittag. Einkaufen, Haushalt, Wäsche: Die typischen Wochenend-Pflichten stehen an.

Das Wetter lockt nach draußen, die Begeisterung über die Aufgaben, die ich mir selbst auferlegt habe, hält sich in Grenzen. Aber es nutzt ja alles nix.

Mit einer letzten Tasse Kaffee lasse ich das Frühstück ausklingen und mein Blick fällt auf … das Buch, das ich mir diese Woche gekauft habe und eigentlich mit in den Urlaub nehmen wollte.

Die eine, große Geschichte

Schon der Titel hat mich im Buchladen angelacht, der Klappentext dann endgültig vereinnahmt.Ein Buch zum Abtauchen und den Alltag hinter sich lassen. Das Richige für eine Woche Auszeit.

Denkste!

Ich wollte ja nur mal kurz reinschnuppern… und befinde nach paarundsechzig Seiten, dass man es sich auch mal einen Tag lang außer der Reihe so richtig gutgehen lassen kann. Ohne schlechtes Gewissen, denn die Hausarbeit wird nicht weglaufen.

Losreißen kann ich mich jetzt sowieso nicht mehr, denn Patricia Koelle hat es für mein Empfinden wirklich geschafft, eine große Geschichte zu erzählen.

Von einem, der mitten im Leben steht, Höhen und Tiefen erlebt, -entgegen der elterlichen Erwartungen- seinen Traumberuf erlernt hat und diesen bis zum Beginn unserer Geschichte auch ausübt: Busfahrer will er sein, Menschen begegnen und diese an ihr Ziel bringen.

Und einer dieser Menschen ist eine Dame, die eine Ähre aus einem Wildblumenstrauß verliert. Ein kaum bemerkenswerter Augenblick. Kaum. Denn in Kalle löst er etwas aus, das längst vergessen war, dass sich jetzt aber Bahn bricht und nicht nur geträumt, sondern endlich auch gelebt werden will.

Er, der Zuverlässige, der auch sein kleines Geheimnis hat, das er mit niemandem teilt, lässt Wartende an der Haltestelle zurück, bringt seinen Bus ins Depot und tut das, von dem sicher schon jeder einmal  geträumt hat: Alles hinschmeißen und sich aufmachen auf den eigenen Weg.

Diesen einzigen, persönlichen, individuellen Weg, den einem nur die eigene Sehnsucht zeigen kann, den das Herz begleitet und den der Verstand verzeiht, egal was kommen mag.

Bis zur letzten Seite lassen mich Kalles Reise, seine Begegnungen und Gedanken nun nicht mehr los.

Was Kalle erlebt? Wie er überlebt und wen er trifft? Das solltest Du beim Lesen als seine Reisebegleitung selbst herausfinden. Aber Vorsicht! Du wirst nicht umhin kommen, dass sich auch Deine Träume zu Wort melden und Du Dir selbst Fragen stellst, die Dein Leben betreffen und die dann bestimmt auch nach Antworten verlangen.

Mein Fazit: Wenn Du anderen ihr Glück gönnen kannst, den Geschmack von Meersalz auf der Zunge und eine Meeresbrise im Haar liebst, Herbstdrachen fliegen sehen und den Geruch von reifen Erdbeeren auch außerhalb der Saison wahrnehmen kannst, dann ist dieses Buch eine Offenbarung, den all das wirst Du beim Lesen erleben. Ein Buch, das Dir einen Tag voller Lebenslust schenkt und das sich auf der letzten Seite anfühlt, als würdest Du einen guten Freund verabschieden.

Danke an diese wunderbare Autorin!

Schon oft hat das Lesen eines Buches jemandes Zukunft beeinflußt.

Ralph Waldo Emerson

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s