Im Gegenteil!

Manchmal ist alles grau, der Alltag so farblos und langweilig, dass wir am liebsten einen Eimer Farbe hineinkippen würden: Regenbogenbunt!

Nein, nicht dass das Leben an sich öde wäre oder mir gerade langweilig ist. Aber die so wichtigen Rituale und Selbstverständlichkeiten schlagen doch oft in Eintönigkeit um, die uns in einen Trott bringen, aus dem wir nicht so einfach wieder herauskommen, weil wir vieles so automatisch machen, dass wir es gar nicht mehr bewusst wahrnehmen.

Deshalb: mach doch heute mal das Gegenteil von dem, was Du normalerweise tust:

  • Trink morgens Tee statt Kaffee
  • Setz Dich beim Essen oder im Meeting mal auf einen anderen als Deinen Stammplatz
  • Fahr mit dem Bus oder der Bahn statt mit dem Auto. Vielleicht sogar mit dem Fahrrad?
  • Schreib mal wieder einen Brief oder eine Postkarte anstatt einer Mail – handschriftlich!
  • Geh zu einem anderen Bäcker oder Supermarkt als üblich
  • Kaufe nichts von dem, was Du sonst automatisch in den Wagen legst. Schau Dich nach Alternativen um. Probier was Neues aus!
  • Bestimmt fällt Dir noch mehr ein

Es tut gut, ab und an aus Routinen auszubrechen und eine andere Sichtweise einzunehmen. Das öffnet uns für Neues und schenkt uns Inspirationen und Ideen. Und die können doch eigentlich nie schaden, oder?

Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten, ich fürchte mich vor den alten.

John Cage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s