Von allen Sinnen

“Der Wind spielte mit ihrem Haar und ließ ihre Locken tanzen. Ihre Füße gruben sich bei jedem Schritt in den warmen, weichen Sand und obwohl sie Mühe hatte vorwärts zu kommen, konnte sie der verlockenden, einladenden Weite des Strandes nicht widerstehen. Die Luft, die nach Salz roch und schmeckte ließ sie an ihre Sommerferien bei den Großeltern zurückdenken. Welch wohliges Gefühl…”

Ein glücklicher Moment, wenn auch nur ein Ausschnitt aus einem Leben, das wir nicht kennen. In ein Buch einzutauchen, dessen Protagonisten und Handlung zu verfolgen und ganz im Lesen aufzugehen besitzt etwas von Magie.

Kein Strand weit und breit, von draußen klopft vielleicht der Regen an die Fensterscheiben und die Heizung haben wir auch schon angestellt. Aber eine fesselnde Geschichte vermag es, dass wir einzelne Situationen oder auch ganze Handlungsstränge mit allen Sinnen wahrnehmen.

Was hast Du gerade beim Lesen des Textes gespürt, erlebt, gesehen? War die Frau blond oder brünett? Der Strand leer? In helles Sonnenlicht getaucht? Kribbelten die Zehen oder konntest Du eine Meeresbrise erhaschen? Hast Du Dich gut gefühlt, dort am Strand?

Wir sollten viel öfter von allen Sinnen Gebrauch machen und uns wegtragen lassen. Aus dem Alltag oder weg von einem Tiefpunkt, denn Gerüche, Geschmäcker, Klänge oder Melodien schaffen es immer wieder uns ein klein wenig Glück auf’s Gesicht und in die Seele zu zaubern.

Es muss nicht immer das große Ganze sein. Unvollkommen reicht auch. 5 Minuten träumen, kurz und knackig, einfach mal so: Weil uns danach ist, weil wir Lust auf eine kleine Pause haben oder Abstand vom Einerlei brauchen.

In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

Heinrich Heine

Einfach mal die Sinne bemüht. Lesen schafft so etwas. Oder der Klang des Lieblingssongs oder die Farben auf dem Papier. Aber auch das Erinnern daran, wie lecker der letzte Eintopf geschmeckt hat. Wahn-sinnig gut!

So kleine Sinnesreisen machen uns glücklich – auch ohne Perfektionismus.img_0201

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s