Verzeihung!

Heute ist ein guter Tag, um zu vergeben. Denn alles, was wir grummelig mit uns herumschleppen und uns selbst oder anderen nachtragen, nimmt uns Leichtigkeit und Lebensfreude.

Fällt es Dir leicht zu verzeihen?

Dem Kollegen, der Deine Arbeit für seine eigene ausgegeben hat? Deinem Partner, der Deinen Geburtstag vergessen hat? Dir selbst, weil Du den Keller doch wieder nicht aufgeräumt hast?

Kannst Du Ungerechtigkeiten oder Fehltritte anderer oder Dir selbst vergeben? Auch in kleinen Dingen? Probier es heute einfach mal aus.

Halte nicht an Vorwürfen fest, denn dann bist Du nicht frei. Du machst Dich nur abhängig von negativen Gefühlen, die Dich beherrschen, runterziehen, blockieren.

Natürlich machen Verletzungen traurig. Vielleicht auch ohnmächtig, weil wir mit so etwas einfach nicht gerechnet haben. Wir sind wütend, frustriert, zerrissen. Das geht nicht einfach so weg, aber Widerstand macht den Vorfall weder ungeschehen noch fühlen wir uns besser. Es ist, wie es ist und es bedarf einige Zeit, den Schmerz zu verarbeiten, aber dann müssen wir loslassen. Was nicht heißt, dass wir das Verhalten gutheißen, aber wir halten nicht länger an Vorwürfen fest.

Denn je ausgiebiger wir uns ablehnend gegenüber dem Verursacher (auch uns selbst) verhalten, desto schlechter geht es uns.

Wenn Dir die Opferrolle also so gar nicht gefällt, dann vergebe Dir für vermeintliche Fehler und Deinen Mitmenschen für das, was sie Dir -vielleicht sogar unwillentlich- angetan haben. Ich wette, danach geht es Dir um einiges besser!

“Öffne zum Geben Deine Hand,
zum Nachgeben Dein Herz
und zum Vergeben Deinen Verstand.

Wem möchtest Du heute vergeben, damit es Dir leichter ums Herz wird?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s