Mit Dank zu mehr Achtsamkeit

Achtsamkeit erleben wir immer dann, wenn wir uns ganz bewusst auf das Hier und Jetzt einlassen. Wenn wir aufmerksam sind und mit allen Sinnen ganz im Moment verweilen und wahrnehmen, was wir hören, riechen, schmecken, fühlen.

Den Augenblick rundum erfahren und ganz dasein. Wenn ich am Abend drei bis fünf Dinge notiere, für die ich dankbar bin, entwickle ich Freude und auch Gelassenheit, denn ich mache mir das Schöne in meinem Leben, nicht nur nebenbei, sondern willentlich bewusst.

Die Konzentration auf das Positive lässt mich achtsam darauf schauen, wie gut es mir geht: in einer Demokratie leben, Freiheit genießen, jeden Tag die Wahl zu haben, was ich anziehen, essen, unternehmen möchte. Der Kaffeeklatsch mit einer Freundin gehören ebenso dazu wie die morgendliche Runde mit dem Hund – was für ein Sonnenaufgang!

Das kann ich stets weiter herunterbrechen und auch die -scheinbar!- kleinen Dinge in meine Ge-danken einfließen lassen: Der lang ersehnte Sommerregen, die sternenklare Nacht, der Duft des Kuchens im Ofen oder der überraschende Postkartengruß aus meinem Lieblingsland.

Wenn ich wertschätze, was ist, mache ich mir keinen Kopf mehr darüber, was mir vermeintlich fehlt.

Und ich kann meine Dankbarkeit teilen, bei der Kollegin, die mir geholfen hat, bei der Nachbarin, die die Mülltonne rausgestellt hat oder einfach, weil Jemand (für mich) da ist.

Es gibt so Vieles, für das wir ‘Danke’ sagen können! Tun wir´s doch einfach ;-0

Ich bin dankbar, nicht, weil es vorteilhaft ist, sondern weil es Freude macht.

Lucius Annaeus Seneca

Für was kannst Du heute dankbar sein? Du musst ja mit dem Aufzählen nicht bis heute Abend warten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s